WarenkorbWarenkorb

Dein Warenkorb

Deine Bestellung zum
Bis zum änderbar!
Scheinbar gab es ein Problem beim Laden der Liefertermine. Bitte Lieferdatum auswählen
Es befinden sich Artikel mit Alkohol im Warenkorb. Die Lieferung darf nicht an Minderjährige erfolgen. Unser Fahrer wird dies bei der Auslieferung überprüfen.
Achtung: Du hast noch offene Änderungen in deinem Warenkorb. Vergiss nicht, deine Änderungen abzusenden! 🥕

Wusstest du, dass zu viel Salz und Zucker ungesund ist?

Weniger Salz und Zucker - kleine Veränderung, große Wirkung

Wir essen zu viel Zucker und Salz. Das ist nicht gesund und die WHO und viele weitere Institutionen warnen seit langem vor den Folgen wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie z.B.  Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen. 

Das zu viel an Salz und Zucker versteckt sich vor allem in Fertigprodukten und Getränken. Wer selbst kocht und seine Lebensmittel bewusst wählt, hat hier selbst in der Hand, wieviel er zu sich nimmt. Achte doch beim Kochen mal ganz bewusst auf die Salzmenge und versuche, sie nach und nach zu reduzieren. Oft ist es nur Gewohnheitssache und jeder kann sein Salz und Süßempfinden trainieren. 

Ein guter Trick, damit das Essen trotzdem nicht fad und langweilig schmeckt, ist, den Geschmack aus anderen Quellen zu generieren. Angebratenes Gemüse entwickelt tolle Röstaromen und mit frischen Kräutern und Gewürzen bringt man automatisch Geschmack und Leben in seine Gerichte. 

Das klappt auch bei süßen Gerichten. Gewürze wie Zimt, Kardamom und Orange schmecken von Natur aus süßlich und man braucht weniger Zucker. Trockenfrüchte wie Rosinen und Datteln können in vielen Gerichten statt Zucker eingebaut werden und werden obendrein noch basisch verstoffwechselt. Beim Backen einfach mal die Zuckermenge reduzieren und hinterher staunen, dass der Kuchen trotzdem schmeckt. 

So lässt sich schon ein Großteil des "Zuviels" eliminieren. Und den Teil, der übrig bleibt, kannst du ganz bewusst genießen und wertschätzen. 

zu viel Salz und zucker
Icon
Wusstest du..
Erwachsene sollten nach den Empfehlungen der Deutschen
Gesellschaft für Ernährung höchstens 6 Gramm Salz pro Tag zu sich nehmen, das ist etwa ein gestrichener Teelöffel. Für den Verzehr von Zucker empfiehlt die WHO maximal 50-60g Zucker pro Tag.
Adios Salz Gartengemüse

Adios Salz Gartengemüse

Würzen statt salzen, geschmacksgebende Mischung aus Kräutzern und Gewürzen

Adois Salz mediterran

Adios Salz Gartengemüse

Würzen statt salzen, geschmacksgebende, mediterrane Mischung aus Kräutern und Gewürzen

Datteln ohne Stein im Glas

Datteln ohne Stein im Glas

Ein richtig guter Snack für den Hunger zwischendurch und super lecker in Joghurt, Smoothie oder Müsli

Ceylon Zimt gemahlen

Ceylon Zimt gemahlen

Ceylon-Zimt hat einen besonders feinen, aromatisch-süßen Geschmack